Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
3. Juni 2013 1 03 /06 /Juni /2013 12:26

red1.jpgDas Lenins Mausoleum wurde unter der Leitung der Außerordentlichen Allrussischen Kommission zur Bekämpfung von Konterrevolution nach allen Regeln der Zikkurat, des rituellen Bau altertümlicher Sumer und altertümlicher Maya gebaut. Der kennzeichnende Zug dieser Kulte zeigt sich in ritueller Ermordung der Menschen, ihre Opferung dem fliegenden Drachen (oder dem Satan). Das heißt, dass die Mausoleum-Zikkurat ein ritueller Bau des satanischen Kultus ist. Sumer nannten sogar ihre Zikkuraten „Thron des Satans“, ein Tempel für menschliche Opferungen. Im Säulentempel im oberen Teil der gestuften Pyramide schnitten die Priester das Herz beim Opfer heraus und aßen es feierlich. Damit schmeichelten sie ihre Gottheit um, und zwar den drachenartigen Satan. Dank den archäologischen Funden, und zwar den sumeren Tonschildern, ist es bekannt, dass Sumer Annunaki, verehrten, und zwar Außerirdische vom Planeten Nibiru. Sie sahen auch drachenartig aus. Es wurden viele Darstellungen der drachenartigen Herrscher, eine Menge der Statuetten der reptieleinartigen Außerirdischen. Maya verehrten ihre Gottheit - den fliegenden Drachen Kukulkan. Das sind historische Tatsachen und kein Märchen. Genau deswegen handelt es sich in der Bibel um die reptilienartige Schlange, um den Feind der Menschheit. Und das ist aus der Geschichte unseres Planeten und nicht aus den Märchen.

Das Ziel der Zikkurat ist, die sogenannte „Todesstrahlen“ auszusenden. Ihre Existenz ist schon von Gelehrten bewiesen. Die Todesstrahlen sind todbringende Energien, die alles Lebendige um sich herum zerstören. Diese werden von zerlegenden Leichen ausgesendet, sogar wenn sie begraben sind.

Die gestufte Pyramide der Maya und Sumer ist ein altertümlicher Psychogenerator, welcher das Volk des Landes bestrahlt, damit es sich seinen Herrscher unterwirft, und zwar den namens Drachen regierenden Priestern. Wie arbeitet eine Zikkurat? In der Zeiten der Sumer-Zivilisation befand sich in der Zikkurat ein Teraphim, die Mumie eines rothaarigen Mannes. In seinem Kopf befand sich eine Metalltafel. Solche Metalltafel sollte auch die Bevölkerung tragen. Solcherweise diente die Metalltafel im Kopf des Teraphims als Sender, und die Tafeln bei den Menschen als Empfänger. Dadurch wurde die Todesenergie ihnen gesendet, die Energie der Willenlosigkeit, der Depression, der Unterwürfigkeit. Die Gottheit der Sumer hieß Wil.

Denken Sie jetzt nach: Im Zentrum des Roten Platzes steht ein ritueller satanischer Bau für Opferungen, in welchem die Mumie des rothaarigen Mannes liegt, wessen Anfangsbuchstaben des Namens WIL sind. Das Gehirn Lenins, wie es bekannt ist, wurde aus dem Schädel herausgenommen und befindet sich im Bechterew-Institut. Im Schädel kann wohl eine Metalltafell sich befinden. Und jeder Bürger der UdSSR hatte ein Metallsternchen mit einer Zeichnung des Kopfes Lenins an: zuerst als Pionier, dann im Komsomol usw. Die KPdSU-Glieder hatten auch ein Abzeichen mit dem Bild des Kopfes Lenins an. Metallabzeichen dienten auch als Auszeichnungen auf den Schulterstücken. Wo ist der Unterschied von den sumerischen Empfangstafeln? Es gibt Informationen, dass Stalin über die neue Religion sprach, in welcher Lenin (Wladimir Iljitsch Lenin = WIL) zum Gott, und er zum Hauptpriester geworden wäre.

Im Zentrum Moskaus steht also bis jetzt das Analogon der altertümlichen rituellen Pyramiden mit einer Mumie drin. Hinter dem Mausoleum befindet sich der Friedhof mit Begrabungen der Politiker, das Cinerarium in der Kremlwand (115 Cinerarien), Unter der Kremlwand begann man schon seit Anfang der Revolution Ehrengräber zu graben. Im Ergebnis sind es 18 Ehrengräber mit etwa 300 Leichen. Im Kreml gibt es Nekropolen in 2 Kathedralen mit etwa 100 Grabstätten. Daraus folgt, dass der Kreml und der Rote Platz ein echter Friedhof ist.

Mit Hilfe des Teraphims in der Zikkurat (darunter Lenins Leichnam gemeint) wurden die Todesstrahlen, und zwar Friedhofsenergien aus dem Roten Platz und von der Kremlwand dem ganzen sowjetischen Volk gesendet. Gerade darin ist der Grund, warum der freiheitsliebende Geist des unbesiegbaren russischen Volkes plötzlich verschwand. Nachdem das Mausoleum entstanden war, wurde das Volk plötzlich unterwürfig, memmenhaft und apathisch. Es gibt eine Version, dass im Mausoleum der Gegenstand liegt, welcher den russischen Geist symbolisiert. Es kann höchstwahrscheinlich ein Heiligtum aus altertümlicher Hyperborea sein, aus dem Land, wo unsere Ahnen lebten. Es ist bekannt, dass die Forschungsreise der Außerordentlichen Allrussischen Kommission zur Bekämpfung von Konterrevolution (später OGPU, NKWD, KGB, FSB) unter der Leitung Jakob Blümkins zum Kola-Halbinsel organisiert wurde.

Jakob Blümkin ist eine rätselvolle Person, Esoteriker, Kenner der tibetischen Redearten, Kampfkünste. Blümkin organisierte diese Reise, um Schambala zu finden. Sein Hauptziel war, nach magischen Methoden zu suchen, wie man das menschliche Bewusstsein beeinflussen kann. Er suchte auch nach heimlichen Kenntnissen der Weltmacht.

Der plötzlich erschienene Junge aus einer armen judischen Familie (so positionierte er sich selbst) bewunderte alle, dass er mit seinen 18 schon Ratschläge und Anweisungen den wichtigsten Revolutionären gab, z.B. Trotski. Blümkin war einer der Gründer der sowjetischen und mongolischen Außerordentlichen Kommission (nach dem O. Greigs Buch „Vom NKWD bis zur Ahnenerbe, oder die Magie des Sternes und der Swastika“ ). Sowohl die außerordentliche Kommission, als auch der OGPU führten Repressivmaßnahmen durch, und zwar Massenopferungen, die für die Leitung des Volkes nötig waren. Gerade die außerordentliche Kommission und Dserschinski selbst (und nicht das Amt für die Architektur) kontrollierten den Aufbau des Mausoleums. Man kann vermuten, dass genau dieser in Hyperborea in der Forschungsreise der Außerordentlichen Kommission gefundene Artefakt (und damit auch das ganze Volk) mit Energien der Apathie, der Unterdrückung und des Todes bestrahlt wird. Es gibt auch Versionen, dass etwas in Mausoleum liegt, was mit der erschossenen Zarenfamilie verbunden ist, welche rituell auch ermordet wurde. Es gibt Information, dass auch das Blut Essenins, des echten russischen Dichters, im Ritual verwendet wurde. Die Tatsachen behaupten, dass er Suizid nicht begangen ist, sondern von Personen aus dem OGPU ermordet war.

Mit einfachen Worten gesagt, ist das alles eine Behexung des russischen Volkes, Nachfolger der großen Zivilisation von Hyperborea. Unser Leben, unsere Gesellschaft, unser Schicksal und die Gesundheit des Volkes sind vorsätzlich durch Methoden der Esoterik und der altertümlichen Magie verdorben worden. Es ist bekannt, dass sogar Dorfmagier die Energie von Friedhöfen verwenden. Sie fesseln sie an Energie der Lebenden. Nach diesem Prinzip werden auch die Todesstrahlen von Friedhöfen des Roten Platzes dem ganzen russischen Volk gesendet. 1941 geschah der niedagewesene Aufstieg des Volksgeistes während des II. Weltkrieges. Genau deswegen konnte das Volk siegen. Das war möglich, weil die Mumie Lenins aus Mausoleum nach Tjumen ausgeführt wurde. Nachdem die Mumie zurückgekehrt worden ist, vertieft das Volk wieder in die Demut und Apathie. Jetzt erscheinen Informationen, dass sowohl Stalin, als auch Hitler Schüler von Gurdschiew, vom Kenner der Magie und Opferungen waren. Sowohl in Stalin-, als auch in Hitlerzeit wurden Tausende Menschen grundlos ermordet. Konzentrationslager – was sind sie, wenn nicht Massenopferungen? Zahlreiche Ermorderungen, die in letzter Zeit zur Norm geworden sind und die aus irgendwelchem Grund als Terrorakte genannt werden, Terrorakte, bei welchen niemand seine Forderungen aufstellt; unerklärbare Katastrophen und Unfälle, in welchen Leute massenhaft umgehen – was ist all das, wenn nicht geheime Opferungen? Die Macht in Krymsk, welche von der Gefahr bestimmt wusste, versuchte sogar nicht, die Leute vor der Überschwemmung zu warnen. Sie weihte diese dem Untergang. Soll es heißen, dass jemand wieder und wieder Opfern braucht?

Vor kurzem erschien im Internet ein Video von der Kamera aus dem Mausoleum. Auf dieser Aufnahme ist es zu sehen, wie Lenin im Sarkophag plötzlich seine linke Hand erhebt, versuch aufzustehen und wieder zurückfällt. Die Öffentlichkeit im Internet reagierte auf dieses Video wie auf „eine Ente“. Prof. John Capri von Philadelphia Universität für Mechanik, der die Aufnahme untersuchte, erklärte aber, dass auf der Aufnahme keine Merkmale der Fälschung gefunden wurden. Es gibt keine Fotomontage, Layersfälschung, Merkmale der Nachzeichnung auf der Aufnahme. Die Gelehrten versuchten ihre Untersuchung fortzusetzen, sie wurden aber zum Leichnam wegen der „Geheimhaltung“ nicht zugelassen.

Wozu denn solche Geheimhaltung? Ob die Macht etwas vom Volk verheimlicht? Liegt vielleicht ein Zombi im Mausoleum, welchen man versucht, auf magische Weise wie in Ländern der Afrika und des Südasiens zum uns unbekannten Zweck aufstehen zu lassen? Wie z. B. in Indonesia im Stamm Toraja, wo man die Hilfe der dunklen Magier anwenden, damit Verstorbene bis zum ihren Bestattungsplatz hoch in Bergen selbst gehen konnten. (http://4stor.ru).

Das Mausoleum wird schon seit langem als Rednerpult nicht gebraucht. Seit langem stehen keine Schlangen vor ihm. Die meisten Bürger, wie es die Meinungsumfrage zeigt, sind für das Hinaustragen des Lenins Leichnams aus dem Mausoleum. Während die Aktion der russischen politischen Oppositionspartei „Wolja“ „Keine Zikkurat auf dem Roten Platz!“ dauerte, wurden 10 Tausend Unterstützungsunterschriften unter der Forderung eingesammelt, die Mumie Lenins einzuäschern und den Roten Platz von Grabstätten zu befreien. Dieser Aktion nahmen aber Kommunisten übel. Sie sind der Meinung, dass das Hinaustragen des Lenins Leichnames aus dem Mausoleum Respektlosigkeit bezüglich Lenins Persönlichkeit und seiner Verdienste ist.

Die Partei „Wolja“ erklärt, dass sie Lenin als eine politische und gesellschaftliche Persönlichkeit achtet und genau deswegen fordert, Schändung Lenins Leichnames aufzuhören. Der Verwendung seiner Mumie gegen das Volk, zum wessen Wohl er lebte und arbeitete, müssen in erster Linie selbst die Kommunisten nicht zustimmen. Noch dazu baten Lenins Verwandten gleich nach seinem Tode, seinen Leichnam ihnen zu geben, um ihn wie üblich zu begraben. Stalin antwortete aber abschlägig.

Trotz aller Protestaktionen und Forderungen, den höllischen Mechanismus auf dem Hauptplatz des Landes abzuschaffen, existiert der rituelle Bau bis jetzt. Jährlich werden Millionen Rubel für seine Unterhaltung ausgegeben. Und jetzt wird es auf Kosten des Staatshaushaltes renoviert. Heißt es, dass der höllische Mechanismus, welcher uns ermordet, auf unser Kosten renoviert wird?

Warum wurde für die Renovierung des Mausoleums eine Kuppel aufgebaut? Zu welchem Zweck wird es bei Paraden mit Schilden bedeckt? Vielleicht, damit wir nicht sehen, was dort geschieht? Erinnern wir daran, dass die Opferungen bei Mayas und Sumer auf der Gipfel der Zikkurate immer durchgeführt wurden. Ob dieser Bau zur Zeit auch zu diesem Zweck gebraucht wird?

Unsere Gesellschaft ist Sumerzivilisation mehr ähnlich, in welcher wurde gemeint, dass die Leute aus dem mit Blut der Götter-Reptoiden gekneteten Lehm geschaffen sind. Diese Leute unterwerfen sich den Priestern. Das sumerische Gesetzbuch „Me“ stellte die Macht der Priester auf den ersten Platz. Erst dann standen die Wahrheit, die Macht der Könige und das Gesetz selbst. Das Gesetz herrschte über die Priester und Regenten nicht, nur über das Volk. Die Ideologie der Sumer herrscht jetzt in unserem Leben. Wir arbeiten die meiste Zeit und all das Reichtum ist nur bei Regenten und bei der Finanzelite. Das Gesetz begrenzt nur unsere Rechte, über die Regenten herrscht das Gesetz nicht. Etwa 5 Millionen sterben jährlich, ohne zu widerstehen, ohne zu wollen, sich von diesem ermordenden System zu befreien. Soll es heißen, dass „der Thron des Satans“ im Zentrum der Hautstadt doch arbeitet? Ist es vielleicht schon die Zeit, Experimente über das Volk aufzuhören?

Die Aktionen der Partei „Wolja“ fordern das Mausoleum abzuschaffen, die Mumie einzuäschern. Es ist sinnlos sie zu begraben: Der balsamierte Leichnam wird nicht mehr zerlegen. Man muss sich von der unterdrückenden Energien befreien. Der russische Geist muss sich erwecken und all seine Energie auf die Umgestaltung der Gesellschaft nach den Gesetzen der Gerechtigkeit und der Ethik richten und die ehrliche Leute an die Macht stellen. Dafür ist das Projekt „Mach deine Wahl offen“ von der Partei Wolja ausgearbeitet. Dadurch kann man die wahre Stellung des Volkes zur Macht klarstellen, welche mit zahlreichen Verletzungen des Gesetzes gewählt worden ist. Wir halten die geltende Macht für illegitim. Und Sie?

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by die-apokalypse2012 - in Politik
Kommentiere diesen Post

Kommentare

How to Create a Filter/Rule in Outlook 01/19/2015 13:34

History is something that is so exciting to learn. The main factor that amuses me is the different perspective each incident has with the change of author and other factors. But I never considered it as a subject that has to be learnt at school.

Über Diesen Blog

  • : Blog von die-apokalypse2012
  • Blog von die-apokalypse2012
  • : Viele Länder gaben Papiere frei, die die Existenz ausserirdischen Lebens beweisen. Es gibt auch Beweise, dass Ausserirdische ihre Stützpunkte auf dem Mond haben. Die UNO selbst will eine Person vorbereiten, die für die zukünftigen Kontakte mit den Ausserirdischen verantwortlicht wird.
  • Kontakt

Links