Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
10. September 2013 2 10 /09 /September /2013 15:02
Wir, Bürger Russlands und Mitglieder der WOLJA Partei, wenden uns an die internationale Öffentlichkeit. Es ist ganz offensichtlich, dass der chemische Angriff am 21. August von den so genannten syrischen Oppositionären organisiert wurde. Es gibt viele Beweise. Darunter sind die gefundenen chemischen, illegalen Laboratorien von Aufständischen in der Vorstadt Damaskus. Westliche Länder wollen „diejenigen zur Verantwortung ziehen, der Massenvernichtungswaffen verwendet“. Das Beste wäre aber Terroristen und Söldlinge nicht mehr zu sponsern. Sie versuchen die legitime Regierung Syriens zu stürzen und schüren einen ethnischen und religiösen Streit im Lande. Es ist auch offensichtlich, dass ausländische Diplomaten, wie der US-Präsident Barack Obama, der französische Präsident François Hollande und andere Persönlichkeiten der internationalen Gemeinschaft ganz genau wissen, wer für den chemischen Angriff in Syrien verantwortlich ist, wer Autor der zahlreichen Terrorakten und Massentode ist. Sie wissen mit Sicherheit, dass der Präsident al-Assad nicht dafür verantwortlich ist. Baschar Assad ist ein vernünftiger Politiker, er versteht sehr gut, dass der Einsatz von chemischen Waffen in den heutigen Verhältnissen für ihn dem Selbstmord gleichbedeutend wäre. Es ist unsinnig, solchen Schritt in dieser Zeit zu begehen, wenn die Regierungsarmee die bedeutenden Erfolge erreicht hatte und tatsächlich von den Terroristen gesiegt hatte. Es ist bekannt, dass schon im Laufe des Jahres die Vertreter der Regierung Syriens die internationale Gemeinschaft darüber informierten, dass die Aufständischen, die von den westlichen Ländern unterstützt werden, den chemischen Angriff zwecks der Provokation des bewaffneten Einschreitens in den inneren Konflikt einsetzen können, was auch geschehen ist.
Es ist wichtig, dass die bewaffnete Opposition Syriens mit Bürgern der Arabischen Republik Syrien nichts zu tun hat. Das sind nur Söldlinge, die nur ihre Rolle im Szenario des „arabischen Frühlings“ spielen. Die Söldlinge aus Katar, Tunesien, aus der Türkei, aus verwüstetem Libyen, Afghanistan und sogar aus Tschetschenien, die von NATO-Ausbildern bewaffnet und ausgebildet wurden. Außerdem, unter Verletzung aller internationalen Normen, die verbitten eine der Seiten des Militärkonfliktes zu unterstützen, sponsern die Länder des Westens und der Liga der arabischen Staaten die syrischen Aufständischen öffentlich und rüsten sie aus.
Es ist bekannt, dass der Verdacht in der Herstellung der Massenvernichtungswaffen als Grund zum US-Einsatz in den Irak diente. Im Ergebnis dieser unmenschlichen Aktion der US-Armee sind nach verschiedenen Schätzungen etwa eine Million Menschen umgekommen. Die USA bekamen Energie-Ressourcen dieses Landes unter ihre Kontrolle und erreichten ihre geopolitische Ziele. Die Beweise der Herstellung der Massenvernichtungswaffen wurde aber nicht bewiesen! Gleichzeitig, während des Krieges im Irak verwendeten die amerikanischen Truppen das weiße Phosphor (die verbotenen chemischen Waffen) und die Ladungen mit dem angereicherten Uran. Für Syrien ist zur Zeit das Szenario von Jugoslawien und Libyen bereit. Falls wir die US-Kriegsoperation gegen Syrien zulassen, so fällt Assads Regime, die Regime von legitimen Präsidenten. Syrien wird dann völlig verwüstet und vernichtet. Und alle vernünftigen Menschen verstehen, dass der wahre Grund des Angriffes auf Syrien der Appetit der westlichen Kapitalisten ist, welcher sich der Ressourcen dieses Landes bemächtigen wollen.
Die Provokationen zum Anfang des Ersten und des Zweiten Weltkrieges sind bekannt. Die Aggressoren griffen die Objekte selbst an, um die schuldlose Seite zu beschuldigen. Diese Aufnahme wiederholt auch Präsident Obama. Er beschuldigt Baschar Assad dessen, dass Obama selbst macht. Auf dem Gewissen des amerikanischen Präsidenten ist schon der Niedergang der Hundert friedlicher Bürger Syriens. Er bezahlt ihre Totschläge, immer noch hoffend, Assad dessen zu beschuldigen. Aber der Krieg gegen Syrien kann den Dritten Weltkrieg entfesseln, wovon es niemandem gelingt wegzulaufen.
Den Überschuss wollen die weltweiten "Haie" bekommen, und wir, die Zivilisten vieler Länder, sollen sterben?
Rechtlich gesehen, kann man die USA zum weltweiten, grausamsten Aggressor halten. Im Laufe von 121 Jahren hat sich dieses Land in die inneren Angelegenheiten von mehr als 50 Ländern unter dem Deckmantel des Schutzes der Menschenrechte eingemischt. Es ist bekannt, dass die USA für die Realisierung der Ambitionen einschließlich die Militärumdrehungen und die farbigen Revolutionen weltweit durchführen. Hier kommen regelmäßig zur Anwendung die extremsten Formen der Gewalt. Die Militäreinmischungen, zwecks der Behauptung und der Festigung der Position auf der weltweiten Arena, mit "dem Recht" nach ihrer Auffassung andere Völker zu bewirtschaften. Die USA halten sich das Recht, sich in die Angelegenheiten der souveränen Staaten einzumischen, die Regeln in Bezug auf ihre innere Politik festzusetzen, und im Falle "des Ungehorsames", das Land vom Antlitz der Erde auszulöschen. Die Massentotschläge von "den nationalen Interessen» erklärend. Für den Schutz der Rechte der unterdrückten Völker verwenden die USA die Militärkraft und töten die Menschen, deren Rechte sie angeblich schützen. Infolge ihrer Strafaktionen für den Schutz der Menschenrechte kommen Millionen Zivilisten um. Es ist der Unsinn, und dieser ist der Weltöffentlichkeit seit langem klar. Im Falle Syriens kämpfen die Kämpfer von Al Qaida gegen Assad. Wenn Barack Obama gegen das syrische Regime auftritt, bedeutet es, dass die USA die Handlungen Al Qaidas unterstützen, welche nach der offiziellen Version, den Terrorakt am 11. September in New York veranstalltete? So in Wirklichkeit mit wem gibt es eine Zusammenarbeit und mit wem kämpfen die USA ? Es wird offensichtlich, dass die USA nach der absoluten und bedingungslosen, weltweiten Herrschaft um jeden Preis streben. Kein Land ist dagegen versichert, dass sich morgen die nationalen Interessen der USA auf seinem Territorium erweisen können und die Bomben werden auf seine Köpfe fliegen. Wir sind verpflichtet, den weltweiten Aggressor anzuhalten und die USA zu zwingen, die Normen des internationalen Rechtes zu erfüllen. Es ist offensichtlich, wenn die Kriegsoperation gegen Syrien anfangen, so werden auch andere Länder in diesen Krieg verwickelt. Das kann schon zum Beginn des III. Weltkrieges führen.
Wir, russische Staatsbürger und Mitglieder der Partei "Wolja", rufen die ganze Weltöffentlichkeit zu den folgenden Handlungen:
1. Vom UN- Generalsekretär Ban ki-Moon es zu fordern, die USA aus dem Sicherheitsrat der UNO auszuschließen, weil Barack Obama die Meinung der Weltöffentlichkeit und anderer Mitglieder des UN- Sicherheitsrats in der Frage des Angriffes auf Syrien ignoriert und individuell handelt, den Lösungen entsprechend «der nationalen Interessen der USA» ungeachtet der Tode von Tausend Zivilisten.

2. Von den Oberhäuptern der Länder es zu fordern, die diplomatischen Beziehungen mit den USA zu zerreißen: die amerikanischen Botschaften auf dem Territorium der Länder zu schließen;

3. Als Wirtschaftssanktionen: Aufhören, die Produktion der USA, insbesondere das Coca-Cola zu kaufen und auf die Kette der amerikanischen Schnellimbisse (McDonalds, KFC, Burger King) zu verzichten.

4. Von den USA zu fordern, unverzüglich einzustellen:
- Beliebige Vorbereitungen zu Militärschlägen auf dem Territorium des souveränen Staates Syriens;
- Die Lieferung jeglicher Art an die Kämpfer, die es für den Angriff auf die Mitarbeiter der Rechtsschutzorgane und die Militärangehörigen Syriens verwenden, sowie gegen die friedlichen Bürger Syriens;
- Jede andere Formen der Unterstützung der Söldnern und Kämpfer, welche an der großen Menge der Verbrechen beteiligt sind auf dem Territorium Syriens und außerhalb ihren Grenzen.
Wir verbinden die Bürger in der ganzen Welt, die verstehen, dass der Kampf für den Frieden - die Pflicht jedes von uns ist, wenn wir Leben wollen. Unser Leben schützt niemand. Vereinigt euch um die Russische politische Partei «Wolja», um die Sanktionen gegen die Angreifer konsequent im ganzen Land und in der ganzen Welt zu verfolgen!

 

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by die-apokalypse2012 - in Politik
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Blog von die-apokalypse2012
  • Blog von die-apokalypse2012
  • : Viele Länder gaben Papiere frei, die die Existenz ausserirdischen Lebens beweisen. Es gibt auch Beweise, dass Ausserirdische ihre Stützpunkte auf dem Mond haben. Die UNO selbst will eine Person vorbereiten, die für die zukünftigen Kontakte mit den Ausserirdischen verantwortlicht wird.
  • Kontakt

Links